Allgemein

Teddy wartet!

By

on

Olympia-Auslosung in Tokio: Stephan Hegyi (+100 kg) bekam ein Hammerlos, muss in der ersten Runde gegen Superstar Teddy Riner ran. Der Franzose ist 2-facher Olympia-Sieger, 9-facher Weltmeister, war insgesamt 154 Kämpfe in Folge ungeschlagen. Im Februar erlitt der 32-Jährige, nach seinem Masters-Sieg in Doha, einen Kreuzbandriss. In Tokio will er sein drittes Olympia-Gold holen. „Stephan hat nichts zu verlieren – mit einem Sieg gegen Riner könnte er sich unsterblich machen“, kommentierte ÖJV-Sportdirektor Markus Moser die Auslosung. Auch Shamil Borchashvili (-81) hat mit dem WM-Dritten Anri Egutidze (POR) ein schweres Erst-Runden-Los. Michaela Polleres, als Nummer 5 gesetzt, trifft in ihrem Auftaktkampf auf Megan Fletcher (IRL), die sie im Juni bei der WM in Budapest im Duell um Bronze besiegt hatte. Im Viertelfinale käme es zur Revanche gegen Weltmeisterin Matic (CRO/4), gegen die sie in Budapest im Semifinale denkbar knapp im Golden Score verloren hatte. „Das ist ein machbares Los für Michaela. Gegen Matic hat sie auch schon gewonnen“, so Moser.

Die Auftaktgegner der sechs ÖJV-Judoka in Tokio:

-57 kg (Wettkampf am 26. Juli): Sabrina Filzmoser – Sanne Verhagen (NED)
-63 (27.7.): Magda Krssakova – Junxia Yang (CHN)
-70 (28.7.): Michaela Polleres – Megan Fletcher (IRL)
-78 (29.7.): Bernadette Graf – Zhenzhao Ma (CHN)

– 81 (27.7.): Shamil Borchashvili – Anri Egutidze (POR)
+100 (30.7.): Stephan Hegyi – Teddy Riner (FRA)

 

Die Auftaktkämpfe sind jeweils ab 4:00 Uhr Früh (MEZ) LIVE auf ORF und Eurosport zu sehen.

 

 

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login